History

Sie existieren seit neun Jahren und machen Musik aus fünf Jahrzehnten. Die Rede ist von „THE AMAZING YEARS“, einer Coverband mit Musikern aus Oberhausen, Mülheim, Gelsenkirchen, Kaarst und Langenfeld, die sich zum Ziel gesetzt haben, eine der beliebtesten Bands im westlichen Ruhrgebiet zu werden. 

LagerfeuerZiemlich genau vier Jahrzehnte, nachdem sich zwei Halbstarke namens John Lennon und Paul McCartney zum ersten Mal in Liverpool begegnen, lernt ein gewisser Bernd Jablonka die Gitarristen Markus Magdt und  Klaus Buschke an der französischen Atlantikküste kennen. Man beschließt spontan, künftig gemeinsam Musik zu machen. Nach einer ersten Phase des „Experimentierens“ stoßen der langjährige Bassist Holger Dreifke (1998)sowie der Sänger Bernd Mienert  (1998) zum Trio hinzu. Gemeinsam mit Alfred Hammers am Schlagzeug entsteht eine Formation, die unter wechselnden Namen regelmäßig durch das Ruhrgebiet, das westliche Westfalen und den linken Niederrhein tourt. Im Vordergrund steht schon zu dieser Zeit eine musikalische Reise durch die Vergangenheit der Stilrichtungen Rock, Pop und Schlager.

Die Band früherNach zweijähriger Bühnenpräsenz folgt ein wichtiger personeller Einschnitt. Mit Klaus Schlichte (2000), Ex-Schlagzeuger der Beatles-Cover-Band „MEET THE BEATLES“ erhält die Band ihren ganz eigenen, persönlichen Sound. Gründungsmitglied Bernd Jablonka wird am Keyboard durch den begnadeten Keyboarder Renato Canopia ersetzt. Sänger Ali Rosser (2000, „Sioux“), der Mann mit dem Rhythmus im Blut, begeistert durch seinen meisterlichen Gesang. „THE AMAZING YEARS“ sind geboren. Innerhalb nur eines Jahres gelingt es den Musikern, ein mitreißendes Programm zu erstellen und live auf vielen Events zu spielen. Mohamed Trabelsi  (2004) bringt tänzerische Elemente, sein Akkordeon und südländisches Temperament mit ein.

Es folgt eine Zeit von Wechseln an den Keyboards, bis 2008 Stefan Heyder den Platz an den Tasten einnimmt. Ende 2008 übernimmt mit Jo Höfgen, ein genialer Gitarrist und Arrangeur, den Part an der Leadgitarre.

2017 verlässt Klaus Schlichte nach vielen Jahren die Band und wird durch Dirk Schneimann an den Drums ersetzt, der viel Gespür für ‚den richtigen Mix‘ mitbringt. Kurz darauf steigt Johannes Kanne als Keyboarder mit ein, der ein hervorragendes Gefühl für den jeweils passenden Sound hat.